DIY: Homemade Matcha Latte

matcha-13

Caffè Americano, Caffè Latte, Iced Caffè Latte, Flat White, Matcha Latte, Caramel Macchiato,…halt…wie war das? Matcha Latte?! Jaaa, shame on me – aber so ungefähr lief das ab als ich vor wenigen Monaten zum ersten Mal einen Matcha Latte probiert habe. Ich bin halt doch ein halbes Landei, hehe…

Und, ihr Liiieben, so weich und zart wie der geschmeckt hat(ihr wisst wie ich das meine?!), war er so gut, dass ich ihn nicht mehr vergessen konnte (schmacht). An Weihnachten hab ich dann original japanischen Matcha bekommen und es endlich geschafft, meinen eigenen HOMEMADE MATCHA LATTE zu kredenzen. Und yummi, ich kann euch sagen, es ist nicht bei einem geblieben…

Langsam, langsam,… ich verrat euch ja schon, wie ihr euch auch so einen superzarten Matcha Latte zaubern könnt!

Ihr benötigt folgende Zutaten und Materialien:

  1. (Tee)Becher (=Chawan)
  2. Matcha
  3. Bambusbesen für Matcha (=Chasen *)
  4. Bambuslöffel (=Chashaku *)
  5. Gefäß zur Teeaufbewahrung (=Natsume, oft aus Lack, nicht zwingend notwendig)
  6. Wasserkocher/Topf zum Wasser kochen
  7. Milchschäumer * (für Matcha Latte)

Für euch noch zur Info: Chasen und Chashaku haben wir aus Japan und somit nicht im Internet bestellt. Ich dachte mir aber, dass ich euch die beiden „Werkzeuge“ trotzdem mal im Internet zum Bestellen raussuche (Links siehe oben in der Materialliste), falls ihr auch die passenden Materialien haben möchtet. Wie gesagt, habe ich sie jedoch nicht getestet und kann somit nicht sagen, wie sie qualitativ sind.

Und so geht’s:

  • Sucht alle Zutaten und Materialien zusammen und breitet sie vor euch aus.
  • Nehmt dann den Teebecher zur Hand und gebt zwei Bambuslöffel des Matcha in den Becher
  • Lasst das Wasser im Wasserkocher oder Topf kochen und ganz wichtig (!) lasst es dann auf 80 – 90 °C runterkühlen.
  • Gebt dann ca. 70 – 80 ml Wasser zum Matcha hinzu und vermengt mit dem Bambusbesen 1 Minute lang Matcha und Wasser, indem ihr den Besen erst langsam, dann schnell und gegen Ende wieder langsamer mit einer Bewegung aus dem Handgelenk hin und her bewegt (es gibt auch Videos auf Youtube dazu).
  • Für den Latte im Matcha bereitet ihr nun noch den Milchschaum (ich hab so einen Milchschäumer, der das automatisch macht) und gebt den Schaum mit der Milch zum fertig angerührten Matcha hinzu.
  • Und dann habt ihrs schon geschafft

matcha-22

Da ich sowieso eine Nachteule bin, macht es mir auch nichts, wenn es mal etwas später wird mit meinem Matcha Latte. Jeden Tag könnt ichs zwar auch nicht trinken, denn dann würde er mir bald nicht mehr schmecken. Aber so ab und zu ist das eine super Alternative zum Latte Macchiato. Komischerweise konnte ich VOR der Schwangerschaft mit Kaffee überhaupt nichts anfangen (ist das normalerweise nicht andersherum?) und ändert sich ja vielleicht nach dem Stillen auch wieder, haha. Who knows…Für den Fall wäre ich dann jedenfalls gerüstet.

matcha-16

Soo, ihr Lieben, habt ihr jetzt auch Lust auf einen Matcha Latte bekommen? Ich könnts verstehen. So gern ich jetzt noch einen trinken würde, husche ich aber ganz schnell ins Bett, bevor ich noch hier auf der Couch einschlafe…

Lasst mich doch mal in den Kommentaren wissen, ob ihr Matcha Latte schon getestet habt, ob ihr jetzt auf dem Geschmack gekommen seid oder ob das so gar nicht euer Ding ist…Ich bin gespannt.

Liebe Grüße

Lena

*Affiliate Link: Auf diesem Blog werden sogenannte Affiliate Links verwendet. Das bedeutet, dass ich eine geringe Provision erhalte, wenn ihr etwas über diese Links kauft. Der Kaufpreis erhöht sich dabei für Euch natürlich nicht. Für Euch ergibt sich beim Kauf also kein Unterschied, ihr unterstützt mich dadurch lediglich. Wenn ihr das nicht möchtet, klickt bitte nicht auf die Links auf diesem Blog.

2 Gedanken zu “DIY: Homemade Matcha Latte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s