Schokolade zum Valentinstag selber machen – Teil 1: Schokoherzen

Auf Instagram (@berriesandbuttercup) hab ich Euch am vergangenen Sonntag ja schon erzählt, dass ich kein riesen Fan des Valentinstages bin…Nein, ich hab keine schlechten Erinnerungen an den Tag. Ich finde es zum einen einfach etwas zu kommerziell und zum anderen bin ich der Meinung, dass man Menschen, die man gerne hat, nicht nur am 14. Februar sagen und zeigen sollte, dass man sie gerne hat…

schokoherzen-21

Aaaaber… der Valentinstag hat ja auch seine schönen Seiten: Blumen, rosa, Herzen und Schokolaaade spielen eine nicht ganz unwichtige Rolle an dem Tag. Und tadaaa, ich merke gerade, dass dieses DIY quasi all das vereint: SCHOKOLADE in HERZFORM verziert mit BLUMEN und ROSA Elementen (Mann, Mann, Mann, als wäre alles haargenau geplant gewesen…wars nicht. Echt nicht!)

Und weil mir die schönen Seiten eben doch so gut gefallen, hab ich mir ein paar DIY-Ideen für euch überlegt. Heute kommt Teil 1 der „süßen“ Valentinstags-Reihe (die DIY können aber natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt an liebe Menschen verschenkt werden!):

DIY Schokoherzen mit Zuckerstreusel-Rosenblätter-Verzierung.

Das wäre auch was für eure(n) Lieblingsmenschen, ob zum Valentinstag oder einfach so? Keine Sorge, geht ganz einfach!

Zutaten:

  • weiße oder dunkle Schokolade
  • Form (ich habe die Herzchenform gewählt)
  • Topf und Schüssel zum Schmelzen der Schokolade
  • Löffel zum umfüllen der flüssigen Schokolade
  • Zucker-Dekostreusel, getrocknete/essbare Blütenblätter, oder einfach womit ihr eure DIY-Schoko verzieren möchtet

Und so geht’s:

Lasst die Schokolade eurer Wahl langsam in einem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit könnt ihr eure Form mit den Dekostreuseln befüllen, sodass der Boden gut bedeckt ist (ich hätte teilweise etwas mehr nehmen können). Wenn die Schokolade geschmolzen ist, füllt diese mithilfe eines Löffels in die Förmchen und somit auf die Dekostreusel. Ich habe die Form dann im Kühlschrank auskühlen und die Schokolade fest werden lassen. Nach einigen Stunden könnt ihr eure fertige selbst gemachte Schoko aus der Form herauslösen und noch schön vepacken. Ich habe mich für Pralinenförmchen entschieden, in die ich die einzelnen Schokoherzen gegeben habe. Diese wiederum habe ich in einer Holzbox verpackt.

Die „zuckersüßen“ Herzchen haben den Praxistest übrigens schon bestanden und wurden für durchaus genießbar befunden. Bald kommt dann Teil 2 der Valentinstags-DIY-Reihe für euch, damit ihr rechtzeitig mit euren kleinen Überraschungen fertig seid.

schokoherzen-39

Wie steht ihr eigentlich zum Valentinstag? Und habt ihr schon Pläne für den 14. Februar?

Liebe Grüße

Lena

3 Gedanken zu “Schokolade zum Valentinstag selber machen – Teil 1: Schokoherzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s