Food

Onigirazu: Reis-Sandwich

Als ich noch täglich im Büro war, lautete die Frage immer: was ESSE ich heute zu Mittag? Das Gericht aus dem Wok, vom Pastabuffet oder doch lieber das Tagesessen? Seit ich nun in Elternzeit zuhause bin, stellt sich mir hingegen die Frage: was KOCHE ich heute bloß zu Mittag?

onigirazu14

Tja, und da ihr nun ja unseren Reiskocher kennenlernen durftet, kommt jetzt das nächste Gericht, das man aus dem leckeren Reis machen kann.

Diese hübschen Teile hier heißen „Onigirazu“ und sind eine Abwandlung des „Onigiri“. Das ist ein gesunder Snack in Japan und besteht aus einem z. B. mit Fisch, Umeboshi (eingelegte Pflaume) oder anderem Gemüse oder Fisch gefülltes Reisbällchen/-dreieck, umgeben von Nori. Onigiri stammt vom Verb „nigiru“ ab und bedeutet „ergreifen“ oder „ballen“. Onigirazu bedeutet das Gegenteil, also „nicht ballen“. Denn es wird nicht wie das Onigiri zu einem Ball oder Dreieck gepresst, sondern eher wie ein Sandwich beleg.t.

Wenn ihr die tollen Teile auch mal nachmachen wollt, benötigt ihr folgende Zutaten:

  • Gekochter Reis
  • Nori
  • Frischhaltefolie

 

Mögliche Füllungen:

  • Avocado
  • Frischkäse
  • Kleines Omlette
  • Gurke
  • Lachs oder anderen Fisch
  • Minischnitzel
  • Karotten
  • Spinat
  • Salat
  • Furikake (Gewürz für Reis) oder Sesam
  • Oder einfach alles, was ihr gerne mit Reis kombiniert

 

Und so wirds gemacht:

8. Wenn das Nori etwas flexibler und feuchter geworden ist, kann man das Onigirazu in der Mitte durchschneiden und dann: genießen.

onigirazu16

Ich finde, diese Onigirazu sind echte Schönheiten, gesund und schmecken auch noch gut. Da sie sowieso schon kalt sind, sind sie außerdem ideal für unterwegs, fürs Büro oder die Schule.

Habt ihr so was auch schonmal ausprobiert oder jetzt Lust darauf bekommen oder bleibt ihr lieber beim westlichen Sandwich? Wofür ihr Euch auch entscheidet, lassts Euch schmecken.

Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s