Adventskranz-DIY mit Filz

Irgendwie bin ich in den letzten Jahren immer recht früh dran mit meiner Weihnachtsstimmung. Dann leg ich die Michael Bublé Weihnachts-CD ein, träume von verschneiten Weihnachten (wann gab es eigentlich das letzte Mal Schnee an Heiligabend?!) und singe mir selbst Weihnachtslieder vor…

adventskranz5

So auch in diesem Jahr: es war im Oktober – ehrlich gesagt Anfang Oktober – als ich plötzlich anfing „Kalender, Kalender du bist ja schon so dünn…“ vor mir her zu singen (kennt ihr das Lied?). Und da überkam sie mich, die Weihnachtsstimmung. Mittlerweile ist ja nun schon Ende Oktober, die Lebkuchenherzen stehen schon lange in den Regalen der Supermärkte und so kann man sich doch auch langsam aber sicher dem Weihnachtskranz widmen…

Adventskranz25.jpg

Falls ihr also noch eine Idee für einen Adventskranz sucht – hier kommt sie!

 

Für einen Adventskranz, wie ich ihn hier gemacht habe, benötigt ihr folgende Materialien:

  • 1 Styroporkranz (bei mir waren es 2 horizontal getrennte Teile)
  • Filz zum Umwickeln des Kranzes
  • 4 Kerzen
  • Weihnachtskugeln
  • Heißklebepistole
  • Stecknadeln zum Befestigen des Filzes (geht auch mit der Heißklebepistole)
  • Holzfiguren/andere Dekoelemente
  • ggf. stabilen Draht und Zange für die Befestigung der Kerzen
  • ggf. Feuerzeug

adventskranz24

Und so wirds gemacht:

  • Klebt die beiden Styroporringe mit der Heißklebepistole zusammen
  • Umwickelt den Kranz mit dem Filzband und befestigt das Ende entweder mit der Heißklebepistole oder mit Stecknadeln im Styropor
  • Bei den Kerzen, die ich hier verwendet habe, war es leider nicht möglich so kleine Kerzenhalter, den man in den Kranz hätte stecken können zu verwenden, da der Docht unten herausschaut. Die Kerzen haben mir aber am besten gefallen, sodass ich sie anders befestigt habe
  • Und zwar so: Sehr stabilen Draht (ich musste ihn etwas kürzen) mit dem Feuerzeug erhitzen, sodass er sich leichter in das Wachs drücken lässt (Vorsicht: Backofenhandschuh ist hier sehr hilfreich, um sich nicht zu verbrennen). Zur Hälfte in die Kerze stecken und die andere Hälfte in den Kranz stecken
  • Dann gehts auch schon ans Dekorieren:
  • Und jetzt kommts: die Weihnachtskugeln hab ich so angeordnet, dass sie den ersten, zweiten, dritten und vierten Advent anzeigen, also eine Kugel für den ersten Advent, zwei Kugeln für den zweiten Advent und so weiter… ihr seht das auf den Bildern unten – cool, ne?!
  • Holzdekoteile, Tannenzweige, rote Äpfelchen oder alles was ihr möchtet auf dem Kranz mit der Heißklebepistole befestigen
  • Das fertige Werk bewundern

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,…

adventskranz16

Hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht sich mit der Kranzbastelei auf Weihnachten zu freuen, auch wenn erst Oktober war…

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Be creative

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.